Isolde Schediwy

Isolde Schediwy

Kunsttherapeutin / Mediatorin/Kommunikations- und Konfiktberaterin / Coach & Trainerin für Kommunikation & Persönlichkeitsentwicklung

Berufsausbildungen:

  • Kunsttherapie (Wiener Schule für Kunsttherapie)
  • Mediation (Institut für Mediation und Konfliktmanagement, Wien)
  • Trainerin für Berufsorientierung und Kommunikation (Plativio, Wien)
  • Betriebswirtschaft Teilstudium (WU Wien)
  • Kolleg für Tourismus, Tourismusschulen Modul, Wien


Fortbildungen:

  • Kunsttherapeutischer Ansatz in der Traumarbeit (Wiener Schule für Kunsttherapie)
  • Business NLP Tools (Be Cause, Wien)
  • Persönlichkeits- und Führungstraining (Herbert Jilg, Wien)


Arbeitsbereiche:

Kunsttherapie:

  • in psychosozialen Einrichtungen (mit dementen und mehrfach behinderten Menschen sowie Jugendlichen mit Förderbedarf und psychischen Erkrankungen)
  • in psychiatrischen Tageskliniken
  • in freier Praxis (Wien, Tulln)
  • Schwerpunkt: Persönlichkeitsentwicklung, Angst, Burnout, Depression, Demenz, Sucht
  • Leitung von Workshops
  • Referentin, Pädagogische Hochschule Wien (Thema „Kunsttherapeutische Methoden“)
  • Vortragstätigkeit im Gesundheitsbereich und psychosozialen Institutionen (u.a. zum Thema „Wirkung von Kunsttherapie bei Depression/Demenz“)
  • Trainerin/Beraterin für Berufsorientierung und Jugendcoaching (u.a. mit kunsttherapeutischem Ansatz)
  • Publikationstätigkeit („Ein neuer Blick auf mich“, Facultas/Maudrich Verlag / Beiträge in Fachbüchern/Fachzeitschriften)
  • Gutachterinnentätigkeit im Rahmen von Akkreditierungen
  • Langjähriger Vorstandsvorsitz, ÖFKG (Österreichischer Fachverband für Kunst- und GestaltungstherapeutInnen)


Mediation und Kommunikation:

  • Konfliktberatung/Mediation
  • Seminare/Workshops mit Schwerpunkt gewaltfreie Kommunikation / Konfliktlösung / Persönlichkeitsentwicklung in freier Praxis, im Gesundheitswesen und in der Wirtschaft

Persönliches:

“Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbeizieht. Es geht darum zu lernen, im Regen zu tanzen.“ (Zig Ziglar)

In meiner langjährigen Arbeit mit Menschen sowie auch bei der Erziehung meiner mittlerweile drei erwachsenen Kinder habe ich erfahren, wie wichtig es ist – auch wenn das Leben noch so viele Herausforderungen mit sich bringt – sich gut in sich zu spüren und seine Ressourcen zu kennen, um flexibel neue Umgangsmöglichkeiten mit sich und der Welt zu erfahren bzw. auszuprobieren. Bei all meinen Begegnungen ist es mir wichtig, auch eine gewisse Leichtigkeit hineinzubringen – ich lache z.B. gerne (auch über mich…), gleichzeitig möchte ich mein Gegenüber vertrauensvoll und mit offenem Herzen kennenlernen.

Meine Interessen: Bewegung in der Natur (Walken, Radfahren, Langlaufen), Kultur/Kunst, Philosphie, Reisen, der Mensch an sich

Kontakt: