Marianne Trefil

Marianne Trefil

Berufsausbildungen:

  • Ergotherapeutin seit 1988
  • Kunsttherapeutin seit 1998 (Wiener Schule für Kunsttherapie)
  • Kinder-, Jugendlichen- und Elternberaterin nach IIK bei ÖKIDS inkl. LSB seit 2009


Zusatzqualifikationen:

  • Ausbildung in systemisch-kunsttherapeutischer Supervision beim Institut für Mal- und Gestaltungstherapie, 2017
  • Berufsbegleitender Studienlehrgang Malerei,  Akademie Geras (2015-2017)

  • sensorische Integrationstherapie

  • Wahrnehmungsförderung nach Affolter

  • konduktive Mehrfachtherapie


Fortbildungen zu folgenden Fachthemen:

Sensorische Integrationstherapie bei Kleinkindern,  SI-Therapie bei Autismus, Fein-und Grafomotoriktraining, UEMF, Kunst- und kinderpsychotherapeutische Fortbildungen und Tagungen, Bindungsstörungen, Fremdunterbringung, Adoption, Pflegekinder, Elternberatung


Ich arbeite seit vielen Jahren  ergotherapeutisch und kunsttherapeutisch mit Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Institutionen ( Österreichischer Verein für Spastikereingliederung, Schule für körperbehinderte Kinder, Kinderdörfer)
und nach der Gründung der Praxis Canalettogasse 2003 vor allem freiberuflich als Ergotherapeutin und Kunsttherapeutin in eigener Praxis. Ein Schwerpunkt ist dabei die therapeutische Arbeit mit fremduntergebrachten Kindern, sowie die Elternberatung nach der interpersonellen und intrapsychischen Kinderpsychotherapie (IIK bei ÖKIDS).

Seit 2018 bin ich auch  kunsttherapeutisch-systemische Supervisorin, sowie Assistentin und  Fachbereichssupervisorin an der Wiener Schule für Kunsttherapie.

Persönliches:

Ich bin 1966 geboren, Mutter von 2 erwachsenen Kindern, in meiner Freizeit bin ich gerne in Bewegung in der Natur, bzw. lese ich gern, auch meine eigene künstlerische Tätigkeit ist mir sehr wichtig.

In meiner therapeutischen und beratenden Tätigkeit mit Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen, sowie in den Supervisionen ist mir ein ganzheitlicher und kreativer Ansatz wichtig, um die Menschen in ihrer Gesamtpersönlichkeit kennenzulernen und sie in ihren Entwicklungszielen begleiten zu können.

Kontakt: